Als ausgebildete Musicaldarstellerin habe ich lange Zeit am Theater verbracht. Ich habe mich bewusst für eine Musicalausbildung entschieden, weil ich mich gerne bewege und auch die Bewegung als unterstützend empfinde beim Singen. Eine organische Bewegung trägt zu einem guten Tonus des Darstellers bei und erhöht meine stimmliche und darstellerische Präsenz.

Während meines Studiums "Master in erweiterter Musikpädagogik" besuchte ich ein CAS in Musikphysiologie, wo ich noch mehr über die Zusammenhänge einer guten Disposition des Körpers und einem gesunden Umgang mit der Stimme lernte.

Durch meine Rückenschmerzen kam ich zum Yoga, wobei ich anfänglich dachte, ich würde dies nur vorübergehend praktizieren, bis ich diese Schmerzen überwunden hatte. Jedoch blieb ich beim Yoga, weil ich ganzheitlich davon profitiere. Ich finde innere Ruhe, Frieden im Körper und Kräftigung von Kopf bis Fuss.

Mit diversen Workshops, einer Kundalini Yoga Flow Ausbildung 2013/2014 ( Tania Sturzenegger) und einem 200 hour Vinyasa Krama Immersion and Teacher Training 2015 (Rae Indigo,Krama heißt Schritt. Es gibt verschiedene Schritte auf dem Weg zur Befreiung. Und es gibt auch den Ausdruck „Krama Mukti“, das heißt, die schrittweise Befreiung ) habe ich meine Praxis vertieft.

Meine aktuellste Ausbildung habe ich grade bei Ursula Salbert für Kinderyoga absolviert. Es ist sehr spassig, sich eine Geschichte auszudenken, um die Kids durch diese spielerisch zu führen und dabei kindgerechtes Yoga zu machen.

für mehr Infos siehe auch www.barbara-baer.com